Sie befinden sich hier:
www.mobil-in-hessen.de

An dieser Stelle möchten wir Ihnen die Referenten des 15. Hessischen Mobilitätskongresses vorstellen:

www.mobil-in-hessen.de

Tarek Al-Wazir, Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung    

 

46, ist geboren und aufgewachsen in Offenbach am Main. Nach dem Schulbesuch in Offenbach, Sana’a (Jemen) und Frankfurt (Abitur 1991) leistete er von 1991 bis 1992 Zivildienst und nahm anschließend in Frankfurt das Studium der Politologie auf, das er mit dem Diplom abschloss. Noch als Schüler trat er 1989 den Grünen bei und war von 1992 bis 1994 Vorsitzender der Grünen Jugend Hessen. 1993 wurde er Mitglied der Offenbacher Stadtverordnetenversammlung, 1995 Abgeordneter des Hessischen Landtags. Im Mai 2000 wählte ihn die Landtagsfraktion der Grünen zu ihrem Vorsitzenden, sieben Jahre später übernahm er zusätzlich das Amt des Landesvorsitzenden. Seit dem 18. Januar 2014 ist er Hessischer Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung. 

 

www.mobil-in-hessen.de

Matts-Åke Belin , Trafikverket (Schwedisches Amt für Verkehr)    

 

Matts-Åke Belin has worked for the Swedish Government since 1990 on road safety issues. His primary focus has been on road safety policies and strategies. Mr Belin has a BA degree in political sciences from the University of Uppsala, Sweden. Since 2001 he is also a part-time PhD student at the Karolinska Institutet in Stockholm, Sweden, where he is working on a thesis on road safety policies and strategies. During 2006, Mr Belin served as a visiting academic at the Accident Research Centre at Monash University in Melbourne, Australia.

 

www.mobil-in-hessen.de

Sebastian Hofelich, DriveNow GmbH & Co. KG    

 

Sebastian Hofelich ist seit Juli 2015 Geschäftsführer bei der DriveNow GmbH & Co. KG. Der Diplom-Wirtschaftsingenieur war hier seit 2011 als Kaufmännischer Leiter verantwortlich und übernahm im August 2014 zusammen mit Robert Kahr zudem die Geschäfte der DriveNow Austria GmbH. Er trat 2002 in die BMW Group ein und war dort bis 2006 als Projektleiter in der internen Unternehmensberatung des Autobauers tätig. Es folgten Führungspositionen im zentralen und dezentralen Controlling, wo er ab 2009 im Vertriebscontrolling u.a. die Koordination des Profitabilitätsprogramms für alle weltweiten Vertriebsgesellschaften und die Vertriebszentrale verantwortete.  

 

www.mobil-in-hessen.de

Dr. Kay Lindemann, Verband der Automobilindustrie e.V. (VDA)    

 

Dr. Kay Lindemann, geb. am 11.12.1971 in Bad Harzburg, promovierte 1999 nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Deutschland und Großbritannien. Nach Abschluss des juristischen Referendariats war er seit 2002 in verschiedenen Positionen für den Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) tätig, u. a. ab 2004 als Leiter der BDI-Verkehrsabteilung sowie ab 2006 als Leiter der BDI-Abteilung Energie, Verkehr und Telekommunikation. Seit Oktober 2008 koordiniert Dr. Lindemann die politische Arbeit des Verbandes der Automobilindustrie e.V. (VDA) in Berlin und Brüssel und ist seit dem 1. Januar 2010 Mitglied der Geschäftsführung. Zu seinen Verantwortungsbereichen gehören die Wirtschafts- und Klimaschutzpolitik, Handelspolitik, Märkte, Verkehrspolitik und Europapolitik. Darüber ist er im VDA für die Nutzfahrzeugindustrie sowie die Herstellergruppe II "Anhänger, Aufbauten und Busse" zuständig.

 

www.mobil-in-hessen.de

Udo Mielke, book-n-drive mobilitätssysteme GmbH    

 

Udo Mielke, von Beruf Bankkaufmann, gründete im Jahr 2000 das Carsharingunternehmen book-n-drive. Von 2004 bis 2006 war er zudem Finanzvorstand der Stattauto Carsharing AG in Berlin und Berater für das  Rotterdamer Carsharing Unternehmen Greenwheels. Im Jahr 2012 verkaufte Udo Mielke je 33% seines Carsharing Unternehmens book-n-drive mobilitätssysteme GmbH, dessen Geschäfte er weiterhin führt, an die Mainova AG und die ABG Frankfurt Holding, zwei Unternehmen der Stadt Frankfurt/Main.

www.mobil-in-hessen.de

Michael Minis, Tamyca - CarShare Germany GmbH    

 

Vita: Nach seinem Studium an der RWTH Aachen University und der Swinburne University in Melbourne gründete Michael Minis gemeinsam mit Studienfreunden die Digital Mobility Solutions GmbH. Das Team entwickelte die Plattform tamyca.de - take my car, die seit 2010 deutschlandweit privates Carsharing via App ermöglicht. Zudem bietet das Team mit der Sharing-Plattform fleetbutler die digitale Infrastruktur und Sharing-Technologie für Carsharer und Autovermieter. Als Enabler für neue Mobilitätsdienstleistungen und e-Mobility-Services liefert die Digital Mobility Solutions GmbH neben der technologischen Basis, Erfahrung und Wissen zur Einführung von Carsharing in Kommunen, Unternehmen und Vereinen.

 

www.mobil-in-hessen.de

Dr. Thomas Reiter,
Deutscher ESA-Astronaut und Berater des Generaldirektors    

 

Thomas Reiter war von 1992 bis 2007 ESA-Astronaut und der achte Deutsche im All. In der russischen Raumstation Mir absolvierte er 1995/96 den ersten ESA-Langzeitflug überhaupt. Dabei unternahm er als erster Deutscher einen Weltraumausstieg. Auch auf der ISS war er 2006 der erste europäische Langzeitflieger. Von April 2011 bis Dezember 2015 war er Leiter des ESA-Direktorats für Bemannte Raumfahrt und Missionsbetrieb mit Sitz im Europäischen Satellitenkontrollzentrum der ESA (ESOC) in Darmstadt. Heute ist Thomas Reiter ESA-Koordinator internationale Agenturen und Berater des Generaldirektors. 1989 begann die ESA mit der Suche nach geeigneten Kandidaten für ihre zweite Astronautengruppe. Unter den mehr als 22.000 Bewerbern aus ganz Europa befand sich auch der damalige Jagdbomberpilot der Bundeswehr Thomas Reiter.

Weitere Infos unter:

http://www.esa.int/ger/ESA_in_your_country/Germany/Biografie_von_Thomas_Reiter

 

 

www.mobil-in-hessen.de

Prof. Erica von Moeller, Regisseurin    

 

Die Regisseurin und Autorin Erica von Moeller studierte sowohl Freie Bildende Kunst in Mainz als auch Kommunikationswissenschaften in Frankfurt bevor sie an der Kunsthochschule für Medien in Köln im Bereich Film diplomierte. Seit 2001 realisiert sie Filme in unterschiedlichen Genres und Formaten wie den Dokumentarfilm "Sainkho" (2002), den Spielfilm "Leben mit Hannah" (2006), das Dokumentarspiel "Fräulein Stinnes fährt um die Welt" (2009) oder den historischen Fernsehfilm "Sternstunde ihres Lebens" (2014). Als Medienkünstlerin entwickelt sie Ausstellungsprojekte an der Schnittstelle zwischen Bewegtbild, Raum und Klang. Nach vielfältigen Lehraufträgen in Köln, Berlin und Trier lehrt sie seit Sommer 2011 an der Bergischen Universität Wuppertal als Professorin für Design audiovisueller Medien.

 

Weitere Informationen unter:

http://www.eric-von-moeller.de/vita.php